Faq

Welche Vorsichtsmaßnahmen muss ich bei der Verwendung treffen?

Bevor Sie Installations- oder Wartungsarbeiten ausführen oder bevor Sie die Hände ins Aquarium tauchen, die Stromversorgung aller eingetauchten elektrischen Geräte unterbrechen. Die Gebrauchsanleitung lesen.
 

Vor der Installation

Die Unversehrtheit aller Bestandteile des Produkts überprüfen, alle elektrischen Geräte trennen und sicherstellen, dass die Spannung des Produkts mit der Netzspannung übereinstimmt.
 

Wofür ist das Produkt bestimmt?

Diese Pumpe ist für die Verwendung im Aquarium und ausschließlich für den Innenbereich bis zu einer Wassertemperatur von 35° C (95° F) bestimmt.
 

Wozu dient der Skimmer im Meerwasseraquarium?

Der Skimmer (Abschäumer) ist ein wichtiges Gerät für ein Meerwasseraquarium. Er dient dazu, organische Abfallstoffe zu beseitigen, bevor diese zur Nahrung für nitrifizierende Bakterien werden, die für die empfindlichen Korallen und Wirbellosen giftige Nitrate erzeugen würden.
 

Welches Prinzip liegt dem Performer Skimmer zugrunde?

Sicherlich haben Sie schon einmal den Schaum am Strand nach einer Sturmflut gesehen. Im Meerwasser bilden die bei einer Sturmflut mit den Mikrobläschen der Brandung gemischten Schadstoffe einen seifenartigen Schaum, der von den Wellen auf den Sand getragen wird. Die Tatsache, dass sich die Schadstoffmoleküle im Salzwasser auf die oben beschriebene Art und Weise verhalten, hat Unternehmen auf dem Gebiet der Aquaristik die Möglichkeit geboten, Geräte wie die Skimmer zu entwickeln, in denen Luft und Wasser von leistungsfähigen Pumpen in Kunststoffrohren gemischt werden. Beim Anstieg im Rohr verbinden sich die Blasen miteinander und bilden den "seifenartigen" Schaum, der in dafür vorgesehenen Schaumbechern gesammelt wird. Diese Geräte heißen Skimmer oder Abschäumer und sind das Herzstück moderner Aquarien mit Berliner System und nicht nur. 
 

Welche Vorteile bietet der Performer Skimmer meinem Aquarium?

Der Skimmer beseitigt Eiweißstoffe, Partikel, Phenole und Chelatbildner sowie von den Polypen von Wirbellosen erzeugte Nesselstoffe. Er verbessert außerdem die hygienischen Bedingungen des Wassers, erhöht den gelösten O2 und wirkt sich auf die Stabilisierung des pH-Wertes aus.
 

Ich habe von Abschäumern mit Doppel- und Einzelpumpe gehört. Unterschiede?

Die Abschäumer mit Einzelpumpe verwenden nur eine Pumpe für die Beaufschlagung des Abschäumers und die Erzeugung von Luft. Die Abschäumer mit Doppelpumpe verwenden eine Pumpe für die Beaufschlagung und eine für die Zirkulation und Erzeugung von Luft, die in das Rohr geleitet wird. Der erste Typ verbraucht tendenziell weniger (nur eine Pumpe), ist aber in Bezug auf den Wasserstand im Technikbecken sehr empfindlich und kann außerdem NUR im Technikbecken betrieben werden (die Pumpe befindet sich normalerweise im Unterteil des Abschäumers).
 

Wo sollte der Performer Skimmer platziert werden?

Da es sich um einen Abschäumer mit "Doppelpumpe" handelt, ist der Performer Skimmer dafür ausgelegt, sowohl im als auch außerhalb des Technikbeckens positioniert zu werden.
 

Wie kann ich meinen Performer Skimmer einstellen?

Der Performer Skimmer bietet sehr viele Möglichkeiten für die Einstellung, die von (drei) zwei Werten abhängig ist: Wassermenge, Luftmenge und Wasserstand im Reaktionsrohr. Die eintretende Wassermenge wird von der Förderpumpe bestimmt. Zur Bestimmung der richtigen Fördermenge die in der Anleitung enthaltene Tabelle befolgen (die Anleitung kann auf der Website www.hydor.com heruntergeladen werden). Was die Regelung der Luftmenge betrifft, ist zunächst zwischen den verschiedenen Skimmermodellen zu unterscheiden. Die mit Schalldämpfer ausgestatteten Performer Skimmer (2000 und 3000), die immer sehr hohe Leistungen erbringen müssen, verfügen über kein System für die Luftregelung, da sie während der Produktion kalibriert werden. Sollte eine weitere Reduzierung der Fördermenge nötig sein, Schlauchklemmen zwischen dem Schalldämpfer und der Venturidüse verwenden. Bei den Modellen 700 und 1000 ist dagegen wie folgt vorzugehen: a) den Wasserstand und die Wassermenge regeln; b) die Abschäumerpumpe betätigen (beim Modell 1000 nur eine der beiden) und die Luft maximal öffnen; c) warten, bis sich die Blasen stabilisieren;  d) den Lufthahn nach und nach schließen, bis die Blasen auch den unteren Teil des Reaktionsrohrs füllen; e) beim Modell 1000 die erste Pumpe ausschalten und das gleiche Verfahren mit der zweiten Pumpe ausführen; f) für die Regelung der Luftmenge den im Schalldämpfer vorhandenen Hahn betätigen; g) für die Regelung des Wasserstands im Gehäuse des Abschäumers den auf dem Auslaufschlauch vorhandenen Drehknopf betätigen. 
 

Welche Farbe und Konsistenz muss das Flotat aufweisen?

Dunkles Flotat (trockener Schaum) ist der Nachweis, dass der Performer Skimmer optimal funktioniert und das Wasser aus allen Schadstoffen herausfiltert. Bevorzugt man jedoch ein helleres Flotat (feuchter Schaum), einfach den Wasserstand mit dem entsprechenden Drehknopf erhöhen. Auf diese Weise steigt der Wasserstand im Reaktionsrohr und die Abschäumung erfolgt schneller. Das Flotat wird heller, der Schaumbecher muss aber öfter geleert werden.
 

Welche Wartungstätigkeiten muss ich ausführen?

Die Angaben in der Gebrauchs- und Wartungsanleitung befolgen, die dem Produkt beiliegt (oder von der Website von Hydor heruntergeladen werden kann).
 

Mein Abschäumer hat plötzlich aufgehört zu funktionieren.

Den Hals des Schaumbechers innen überprüfen und eventuell reinigen. Schmutz verhindert einen korrekten Betrieb.
 

Ich muss den Abschäumer heben, um ihn zu reinigen.

ACHTUNG: Bevor der Abschäumer angehoben wird, muss er, wenn er voll ist, geleert werden. Dazu das untere Verbindungsstück der Abschäumerpumpe lösen und das Verbindungsstück auf eine Seite schieben, damit das Wasser leichter auslaufen kann. Wird der Abschäumer mit Wasser gefüllt angehoben, ihn mit einer Hand unter der Standplatte und einer Hand am Reaktionsrohr halten.
 

Zu berücksichtigende, periodische Tätigkeiten

•A) Regelmäßig das Reaktionsrohr innen auswaschen, um Algenreste zu beseitigen, die die Schäumung hemmen. Gut nachspülen, damit keine Reste des Reinigungsmittels zurückbleiben. Auch an den Wänden des Reaktionsrohrs abgelagerte Kalkreste beeinträchtigen die Schäumung. Um sie zu entfernen, eine Reinigung mit verdünntem Essig oder verdünnter Salzsäure vornehmen. B) Regelmäßig oder bei geringer Lufterzeugung den Ansaugschlauch der Luft reinigen. C) Alle zwei Wochen den Schalldämpfer und den Ablaufregler überprüfen und reinigen. Aufgrund von mit der Luft angesaugtem Staub oder von Kalk- und/oder Salzablagerungen können Verstopfungen entstehen.
 

Reinigung der Pumpe

Besondere Aufmerksamkeit muss der Abschäumerpumpe gewidmet werden. Von ihrer korrekten Wartung sind die Lebensdauer des Laufrads und die Geräuschentwicklung abhängig. Zwischen der Welle und dem Magnet bilden sich Kalkablagerungen, wie auch in der Laufradkammer der Pumpe. Diese Ablagerungen rufen Reibung, Geräusche, Überhitzung, einen vorzeitigen Verschleiß und Betriebsstörungen hervor. Aus diesem Grund muss regelmäßig und/oder im Falle von Kalkausfällung, Verwendung von Kalkwasser, etc. eine Reinigung von Pumpe und Rotor mit verdünntem Essig oder verdünnter Salzsäure ausgeführt werden.
 

Es entsteht zu viel Schaum.

Den Wasserstand im Reaktionsrohr überprüfen und den Wasserstand eventuell mit Hilfe des Drehknopfs am Auslauf senken. Die Luftmenge überprüfen und eventuell reduzieren.
 

Es entsteht zu wenig Schaum.

Das könnte mehrere Gründe haben. Sicherstellen, dass: a) der Wasserstand nicht zu niedrig ist und ihn eventuell mit Hilfe des Drehknopfs am Auslauf regeln; b) die Luftmenge nicht zu gering ist und sie eventuell regeln; c) die Pumpe funktionstüchtig ist und eventuell die Wartungsanweisungen befolgen. d) Keinen Abschäumer verwenden, der für das Becken oder die darin vorhandene, organische Belastung überdimensioniert ist.
 

Der Abschäumer ist seit 2 Tagen in Betrieb und produziert keinen Schaum.

Die Ursache könnte sein, dass der Abschäumer noch zu neu ist. Normalerweise wird die Abschäumung automatisch aktiviert, wenn sich an den Wänden des Acrylmaterials ein Bakterienfilm gebildet und abgelagert hat.
 

Der Abschäumer ist seit 7 Tagen in Betrieb und produziert keinen Schaum.

Das Material der Wassereinlaufleitungen in den Abschäumer überprüfen. Denn einige im Handel erhältliche PVC-Leitungen können, auch wenn sie auch für den Lebensmittelgebrauch geeignet sind, Stoffe freisetzen, die die Schäumung hemmen. Es wird daher geraten, ausschließlich für den Lebensmittelgebrauch geeignete Silikonleitungen zu verwenden.
 

In meinem Aquarium sind zu viele Blasen.

Dies kann vor allem bei der Erstinstallation des Abschäumers vorkommen. Die Blasen verschwinden, sobald sich das System stabilisiert hat, was bis zu 10 Tage dauern kann.
 

Die Pumpe ist laut.

Sicherstellen, dass die Pumpe in einer gewissen Entfernung von den Glaswänden des Technikbeckens platziert ist.  Eventuell ein Stück Gummi zwischen der Pumpe und der Wand anbringen. Eventuell Reinigungs-/Wartungsarbeiten durchführen.
 

Ich habe die Abschäumerpumpe abgeschaltet vorgefunden.

Die Abschäumerpumpen von Hydor sind mit einem Thermoschutz ausgestattet. Es kann sein, dass die Temperatur von Pumpen mit Schmutz, Ablagerungen oder verschlissenen Rotoren steigt. Um die Überhitzung der Motoren (mit folgendem Bruch) zu vermeiden, unterbricht der Thermoschutz die Spannungsversorgung der Pumpe und stellt diese erst wieder her, wenn die Pumpe abgekühlt ist. Schaltet sich eine Abschäumerpumpe aus, diese vom Stromnetz trennen, die Pumpe ausbauen, den Motor und den Rotor reinigen und alles wieder einbauen.